In Port d'Andratx werden besonders teure Immobilien vermietet. | Ultima Hora

0

Angesichts des großen Zustroms von Urlaubern nach Mallorca steigen die Preise für Ferienimmobilien im Luxusbereich derzeit immer weiter. Recherchen der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" haben unter anderem folgendes ergeben: In Port d'Andratx wird eine Villa für 7784 Euro pro Nacht vermietet. Immerhin verfügt die Immobilie über sechs Zimmer. Den Angaben zufolge ist sie bis Ende August ausgebucht.

In Deià wird eine Immobilie für 2950 Euro pro Nacht angeboten, in Porreres eine Finca für 3992 Euro, ein Haus in Bendinat schlägt mit 5000 Euro zu Buche.

Noch teurer als auf Mallorca ist es auf Ibiza: Dort wird im Herzen von Ibiza-Stadt ein Luxuschalet für 11.870 Euro pro Nacht angeboten. Das wären 83.000 Euro für die Woche.

Ähnliche Nachrichten

Die Preisexplosion liegt am ungewöhnlich starken Interessen von ausländischen Touristen an den Balearen nach dem Abflauen der Corona-Pandemie. In Medienberichten ist auch davon die Rede, dass die Zunahme von US-Touristen dazu beitrage, die Preise nach oben zu treiben.