Golfclub Alcanada.

0

Wer behauptet, dass ein Golfplatz nur zum Golf spielen taugt, sollte vielleicht einmal einen Ausflug auf die Halbinsel Alcanadas machen. Dort, auf der 18-Loch-Anlage von Herrn Porsche, einem der Enkel des weltberühmten schwäbischen Sportwagen-Schmiedes, lässt es sich nämlich nicht nur hervorragend Pitchen und Putten, sondern auch ganz lecker frühstücken, mittag- oder abendessen.

Die täglich von 8.30 Uhr bis Sonnenuntergang geöffnete Club-Gastronomie gehört zur Babuxa-Restaurantgruppe unter der Leitung des galicischen Chefs Ricardo Suarez, der seit vielen Jahren auch das Spezialitäten-Lokal Casa Gallega sowie das direkt am Meer liegende La Terraza in der Wohnsiedlung Alcanada leitet.

Ähnliche Nachrichten

Auf der Speisekarte des Golfclubrestaurants stehen diverse Speisen für den kleinen oder größeren Hunger, allesamt jedoch mit viel Liebe zum Detail zubereitet und serviert. Bis 11 Uhr kann man auf der Panorama-Terrasse des Clubhauses ein Frühstücksgericht mit frisch gepresstem O-Saft, Kaffee nach Wunsch, Toastbrot und Croissants zum Preis von 8,50 Euro bestellen. Für den kleinen Hunger bietet die Karte zudem eine große Auswahl an belegten Brötchen, Wraps, Sandwiches oder Hamburgern. Unter Stammgästen beliebt ist das ebenfalls große Angebot an hausgemachten Tapas, das von Kroketten mit Meeresfrüchten über scharfe Paprika-Schoten und Tintenfisch nach galicischer Art bis zu feinem Bellota-Schinken reicht.

Empfehlenswert sind aber auch die Salat-Varianten und Pasta-Gerichte wie beispielsweise Tagliatelle mit Gambas in Tomaten-Koriandersauce. Für Fleischliebhaber empfiehlt sich das Roastbeef mit Bratkartoffeln, Zwiebeln, Speck und Remoulade oder das Rinder-Carpaccio mit Parmesankäse. Für den ganz großen Hunger bestellt man am besten das gegrillte Rinderfilet (220 Gramm) oder die mallorquinischen Lammkoteletts mit Kräuterbutter.

Natürlich kommen auch Vegetarier dank eigener Karten-Sektion im Golfrestaurant Alcanada auf ihre Kosten. Zum Beispiel bei einem Terrinen-Auflauf mit gebackenen Auberginen, Tomaten und Mozzarella-Käse. Berühmt ist das Restaurant zudem für seine hausgemachten Desserts, allen voran die mit weißem und dunklem Schokoladenmousse gefüllten Crêpes, ein echtes kulinarisches Hole-in-One.