Die Hinweisetafel untersagt das Wandern in zwei Tramuntana-Schluchten Gorg Blau und Pareis an diesem Mittwoch, 4. November. Foto: Emaya

0

Die Stadtwerke Emaya, die auch für die Trinkwasserversorgung von Palma de Mallorca zuständig sind, werden an diesem Mittwoch, 4. November, erstmals die neuen Ventile am Staudamm des Tramuntana-Speichers Gorg Blau testen. Aus diesem Grunde sind an jenem Tag Wanderungen in der Schlucht des Gorg Blau sowie des Torrent de Pareis untersagt, teilte die Behörde am Montag mit.

"Es kann dort zu punktuellen Wasserabflüssen kommen", warnte Emaya. Entsprechende Verbotsschilder wurden bereits vergangene Woche an den Zugängen zur Schlucht angebracht. Auch die Gemeinde Escorca sowie die Polizeibehörden und die Bergwacht wurden informiert.

Die beiden Tramuntana-Stauseen Gorg Blau und Cúber wurden Anfang der 1970er Jahre errichtet. In diesem Sommer tauschte Emaya die in die Jahre gekommene Technik der Ablaufanlage an der Staumauer aus. Die Kosten betrugen knapp eine Million Euro.

Ähnliche Nachrichten

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? MM ist auch auf Facebook aktiv. Wir freuen uns auf Sie!