Bei der Gerichtsverhandlung auf Mallorca wurde einer der Angeklagten zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt. | Reaccíón Sucesos / Ultima Hora

0

Zwei junge Kriminelle sind in Palma zu jeweils fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden. Sie hatten im Juli 2017 in fünf Fällen auf Mallorca Touristen überfallen und ihnen Luxusuhren vom Handgelenk gerissen. Die Uhren hatten einen Gesamtwert von 81.128 Euro, berichtete die spanische Tageszeitung Ultima Hora am Freitag.

Bei der Gerichtsverhandlung in Palma war nur einer der Angeklagten anwesend. Der andere wurde per Videoübertragung aus dem Gefängnis von Málaga zugeschaltet. Beide Täter räumten die Taten ein.

Ähnliche Nachrichten

Die Überfälle an helllichtem Tage hatten im vergangenen Sommer für Aufsehen auf Mallorca gesorgt. Medien warnten vor dem Treiben einer "Rolex-Bande" in den beliebten Tourismuszonen von Port d'Andratx und Palma.