Palmas Stadtstrände seit Montag wieder geöffnet

| | Palma, Mallorca |
Palmas Stadtstrände sind seit Montag wieder offen. Sie hatten am Wochenende wegen Verunreinigungen infolge starker Regenfälle ge

Palmas Stadtstrände sind seit Montag wieder offen. Sie hatten am Wochenende wegen Verunreinigungen infolge starker Regenfälle geschlossen werden müssen.

Foto: Archiv

Palmas Stadtstrände Can Pere Antoni und Ciutat Jardí sind seit Montag, 10 Uhr, wieder für Badegäste geöffnet. Die jüngsten Wasserproben hätten ergeben, dass man dort wieder bedenkenlos baden kann.

Die beiden Playas hatten wegen der starken Regenfälle am Samstag einen Tag später gesperrt werden müssen. Aufgrund der Niederschläge war verunreinigtes Wasser dort ins Meer gespült worden. (cze)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Manni / Vor etwa 1 Jahr

Badegäste und Kneipenbesucher kotzen, pissen und kacken ins Wasser. Wie überall. Habe ich natürlich auch schon fleißig gemacht.

m.sastre / Vor etwa 1 Jahr

Der argumentationslose Unsinn kommt doch von Ihnen. Sie, unter mir. Haben Sie ein Problem mit Koblenzern oder sind Sie gar Rassist?

Peter / Vor etwa 1 Jahr

Was für ein Unsinn den sie hier schreiben unter mir.Hoffe das MM solche Leute mit solchen Kommentaren hier abschaltet.

m.sastre / Vor etwa 1 Jahr

@Gabi & Gudrun: Sie haben sich ungenau ausgedrückt: Es war sauber als ich ins Wasser stieg, nicht mehr als ich aus dem Wasser stieg. Ich benutze den Aufenthalt gerne, um meine Toilette zu verrichten. Bei mir Zuhause, in Koblenz, spülen Rhein und Mosel immer alles gleich fort. Deshalb machen das hier alle so!

PP muss her / Vor etwa 1 Jahr

Fast jede Minute werden die Bürger beschallt von Massifizierung, böse Touristen, bose Bootseigner, fiese Golfer, Ferien aparyments, zu enge Gassen in Palma und und und! Die leider sehr oft ungebildeten Mallorquiner steigen darauf voll ein - ich wünsche mir dass die Touristen mal 1 Jahr Mallorca meiden. Totales Chaos und Massenarbeitslosigkeit, verarmung, etc. wären die direkte Folge. Vielleicht wacht man dann auf und schickt die Verbrecher von rit/grün in den Knast.

Uschi / Vor etwa 1 Jahr

An vielen Stellen in Mallorca geht direkt der WC Abfluss mit einem langen Abflussrohr auch ungeklärt ims Meer. Das mit dem Regen ist nur eine faule Ausrede. Warum werden keine neuen Kläranlagen gebaut ! Was tut man der Umwelt und den Meeresbewohnern von den man lebt an ??

Gabi & Gudrun / Vor etwa 1 Jahr

Hallo liebe Gemeinde:) hab heute da m.sastre plantschen gesehen u es war sauber vor Ort.

Wauzi / Vor etwa 1 Jahr

Fakt ist, dass im Bereich vom ehemaligen Nassau Beach das Riff seit 2015 durchgehend begrünt war. Eine Art Seegraswiese war dort entstanden. Im vierten Jahr - nämlich 2018 - ist dort alles abgestorben. Nichts Grünes mehr zu sehen. Natürlich interessiert es Links/Grün einen Dreck, was hier an Gift ins Meer gespült wird. Hauptsache Millionenstrafen für ankern in Seegraswiesen verhängen - aber der einfache Bürger darf in der Scheisse baden. So sind sie halt - die links/grünen Rosstäuscher.

Aquarius / Vor etwa 1 Jahr

Ich weiss , dass ich hier gegen etwas kämpfe , gegen das selbst Götter vergebens kämpfen ! Trotzdem : man googele einmal nach "Gülle" und - wer es hinkriegt - auch nach "Kläranlage" .

Uschi / Vor etwa 1 Jahr

Verunreinigtes Wasser ?! Durch Gülle natürlich. Man kommt wohl nicht drum rum eine neue Kläranlage zu bauen. Früher oder später. Auch wenn es Millionen kostet. Die Regierung sollte daran interessiert sein !