Nachtclubkönig Cursach bei einem Gerichtstermin auf Mallorca. | A. Sepúlveda

8

Ein Gericht in Palma de Mallorca hat die achtmonatige Haftstrafe gegen Bartolomé Cursach wegen illegalen Waffenbesitzes bestätigt.

Unter dem Bett des Nachtclubkönigs, dem unter anderem der Mega-Park gehört, war bei einer Hausdurchsuchung ein Gewehr Kaliber 22 mit Munition gefunden worden.

Ähnliche Nachrichten

Die Waffe war nicht bei den Behörden registriert, und Cursachs Waffenschein war bereits seit Langem ausgelaufen. Die Staatsanwaltschaft hatte nach dem ersten Urteil eine höhere Haftstrafe gefordert, da die Waffe offenbar illegal aus den USA nach Spanien importiert worden ist. Allerdings blieben die Richter beim ursprünglichen Strafmaß.

Das letzte Wort im Fall Cursach und dem damit verbundenen Polizeiskandal ist damit aber noch lange nicht gesprochen. Der Unternehmer soll viele Millionen Euro am Fiskus vorbeigeschleust und gewaschen haben. Außerdem ist von Verbrechen bis hin zum bandenmäßigen Drogenhandel die Rede. Eine Anklage steht jedoch noch aus. Bartolomé Cursach war im April nach 13 Monaten Untersuchungshaft gegen Kaution auf freien Fuß gekommen.