Anwohner von El Molinar fürchten um ihre Kinder

| | Palma, Mallorca |
Die Rollschuhbahn unter freiem Himmel in El Molinar.

Die Rollschuhbahn unter freiem Himmel in El Molinar.

Foto: Pere Bota

Der In-Stadtteil El Molinar von Palma de Mallorca ist eine der teuersten Wohngegenden - in erster Meereslinie. Doch in den nachgeordneten Straßen ist kaum in die Infrastruktur investiert worden, klagen Eltern. Sorgen bereitet ihnen etwa der schlechte Zustand der Rollschuhbahn und der dortigen Laternenpfähle.

Die Kinder, die gerade jetzt in den Weihnachtsferien dort täglich zum Spielen zusammenkommen, könnten bei Regen einen Stromschlag erleiden, befürchtet Miquel Obrador von der Anwohnervereinigung Associació de Veïns Es Born del Molinar. Die Laternen seien an ihrer Basis zudem in einem so schlechten Zustand, dass sie leicht umstürzen und jemanden verletzen könnten.

Obrador kritisierte, dass der Platz zwar von einer früheren Regierung eröffnet wurde, seitdem aber keine Instandhaltung mehr erfolgt sei.

Vor vier Jahren war ein Teenager durch den Stromschlag einer Straßenlaterne in Bunyola im Inselinnern ums Leben gekommen. Das Unglück hatte auf ganz Mallorca große Betroffenheit ausgelöst.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.