Die verschwundenen Männer. | Ultima Hora

1

Eine seit bereits mehr als zwei Wochen im Mittelmeer verschwundene Segelyacht mit drei Männern an Bord gibt Rätsel auf. Álvaro Aguirre, Antonio Pérez und Fernando Mogica hatten zunächst die Nacht vom 3. auf den 4. Januar im Hotel Horizonte in Palma de Mallorca verbracht, bevor sie auf die Mietyacht "Dream Land" stiegen.

Seitdem antworten sie nicht auf Versuche, sie per Funk zu erreichen. Die Tatsache, dass bislang kein automatisches Signal vom Boot ausgelöst wurde, deutet darauf hin, dass es weder gesunken noch havariert ist.

Ähnliche Nachrichten

Ein Sohn des Besatzungsmitglieds Aguirre warf den Behörden unterdessen auf der Plattform change.org vor, nichts zu tun, um seinen Vater zu finden. Er sammelte inzwischen 900 Unterschriften.