Der aktuelle Parkplatz an der Cala Agulla. | Ultima Hora

0

Die Parksituation an dem bei Deutschen so beliebten Cala-Agulla-Strand in Cala Rajada im Nordosten von Mallorca sorgt weiter für Unruhe. Die Umweltgruppe GOB verlangt von den Behörden, einen legalen Parkplatz jenseits der naturbelassenen Fläche einzurichten und darauf zu verzichten, einen Ort für 320 Fahrzeuge auf 18.000 Quadratmetern "suelo rústico" zu schaffen. Der seit 40 Jahren illegale Parkplatz dort soll so ersetzt werden.

Eine entsprechende Beschwerde der Umweltgruppe wurde inzwischen dem zuständigen balearischen Umweltministerium zugestellt.

Ähnliche Nachrichten

Unterdessen wurde bekannt, dass der ebenfalls beliebte Badeort Sant Elm in diesem Sommer einen weiteren Parkplatz erhält. Der soll am Ortseingang entstehen.