Ein gewohntes Bild: Staus sind auf Palmas Vía de Cintura an der Tagesordnung. | UH

5

Auf der Vía de Cintura, der Umgehungsstraße von Mallorcas Metropole Palma, wird die Höchstgeschwindigkeit eventuell bald bei 80 Stundenkilometern liegen. Das sieht ein Plan des mallorquinischen Inselrats vor.

Ziel der vorgesehenen Maßnahme ist, die Emissionen der Fahrzeuge zu verringern. Außerdem halten Experten das Tempolimit für ein wirksames Mittel gegen Staus, die den Verkehr auf der Ringautobahn immer wieder zum Erliegen bringen. Und es soll zu mehr Sicherheit beitragen.

Bisher kann man auf der Vía de Cintura mit bis zu 120 Stundenkilometer unterwegs sein.

Ähnliche Nachrichten

Bei dem Inselratsplan in Sachen Tempo 80 handelt es sich um einen Beschluss, der schon in der vergangenen Legislaturperiode gefällt, allerdings nie umgesetzt wurde. Das Thema soll jetzt in die Kommission eingebracht werden, die gegründet wurde, um Maßnahmen gegen den Verkehrskollaps bei der Einfahrt nach Palma zu ergreifen.