Mallorca und das Coronavirus: Update 9. April

| |
Corona-Mediziner bei der Arbeit.

Corona-Mediziner bei der Arbeit.

Foto: Ultima Hora

Sowohl auf den Balearen als auch in Gesamtspanien geht die Zahl der neuen Corona-Fälle und auch der Toten inzwischen zurück. Unterdessen zeigte die Nationalpolizei Luftbilder von der leergefegten Insel Mallorca.

Wieder weniger neue Corona-Fälle auf Mallorca, kein weiterer Toter

Auf den Balearen steigt die Zahl der neuen Corona-Fälle weiter an. Am Donnerstag meldeten die Landes-Gesundheitsbehörden 36. Das sind weniger als in den vergangenen Tagen, als am Mittwoch 43 beziehungsweise 49 neue Fälle am Dienstag gemeldet wurden. Die Gesamtzahl ging damit von 1412 auf 1448 nach oben. Erstmals seit vielen Tagen wurde auf den Balearen am Donnerstag kein Toter gemeldet, sodass die Gesamtzahl weiter 89 beträgt.

Pro Tag mehr Geheilte als neue Kranke auf Balearen

Die Zahl der täglich als geheilt aus den Krankenhäusern entlassenen Coronapatienten übersteigt auf den Balearen mittlerweile die der neuen Angesteckten. Dies ist so seit dem 3. April, wie die Gesundheitsbehörden mitteilten. Nur am vergangenen Dienstag sei es umgekehrt gewesen, was am generellen Trend aber nichts ändere.

Dunkelziffer von Infizierten auf Balearen bei 7000

Die Dunkelziffer der Infizierten auf den Balearen könnte mehr als 7000 sein, da 80 Prozent der Infizierten nicht in den offiziellen Statistiken auftauchen, wie der Sprecher des Balearen-Ausschusses für Corona, Javier Arranz, in einer Pressekonferenz am Mittwoch, 8. April, mitteilte.

683 weitere Tote in Gesamtspanien

Spanienweit bleibt die Lage nach wie vor dramatisch, hellt sich aber dennoch etwas auf: Nach 757 Todesfällen am Mittwoch und 743 am Dienstag wurden nunmehr 683 innerhalb von 24 Stunden kommuniziert.

Polizei zeigt Luftbilder von leergefegtem Mallorca

Die spanische Nationalpolizei hat Luftbildaufnahmen von der Insel veröffentlicht, auf denen eindrucksvoll zu sehen ist, wie das Eingeschlossensein der Bürger über die Bühne geht. Aufgenommen wurden die Bilder aus dem Helikopter "Condor", der in normalen Zeiten unter anderem zur Überwachung von Antidrogeneinsätzen genutzt wird.

Deutscher Pkw-Fahrer flieht vor Polizisten aus Andratx

Die Gemeinde Andratx im Südwesten von Mallorca wird derzeit von Polizisten besonders hart kontrolliert. Am Mittwoch floh ein Deutscher in seinem Auto aus dem Zentrum des Ortes vor den Ordnungshütern und wurde bis Camp de Mar verfolgt. Der Fahrer behauptete, in einer Drogerie einkaufen zu wollen.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.