Restaurants auf Mallorca: Erneute Schließung droht

| Palma, Mallorca |
Hände desinfizieren vor dem Essen – seit Corona ist das fast schon Normalität.

Hände desinfizieren vor dem Essen – seit Corona ist das fast schon Normalität.

Foto: R. D.

Zahlreiche Restaurants auf Mallorca denken einem Bericht der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" offenbar über eine erneute Schließung nach. Zu unrentabel sei das Geschäft, seitdem die Lokale mit Beginn der Phase 1 des spanischen Corona-Exits vor knapp zwei Wochen wieder öffnen durften. Bisher darf nur auf den Terrassen serviert werden.

Ab kommendem Montag vermutlich, wenn die Balearen in die Phase 2 starten, soll auch die Bewirtung in den Innenräumen wieder erlaubt sein, wenngleich nur mit einer Auslastung von maximal 40 Prozent.

Der Arbeitgeberverband Caeb und der Verband der kleinen und mittelgroßen Unternehmen, Pimem, hat die Balearen-Regierung dazu aufgefordert, sich in Madrid für "echte Hilfen" für den Sektor stark zu machen.

Mehr als ein Drittel aller Angestellten der Gastronomie hätten bis heute keinen Cent ihres Kurzarbeitergeldes gesehen, so die Verbände weiter. In diesem Zusammenhang seien die Handlungen der spanischen Regierung als ungenügend und zu spät zu bewerten.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

rolhoc / Vor 13 Tage

Ich kann nur annehmen, dass das mit Kalkül läuft. Man will ja die Touristenzahlen extrem herunterfahren. Corona ist dafür die beste Gelegenheit. Nicht der Staat ist schuld sondern Corona.

rocco / Vor 14 Tage

Vereinfacht gesagt: Sie gehen zu einem Großteil alle pleite.