Die balearische Gesundheitsministerin Patricia Gómez. | Ultima Hora

7

Die Gesundheitsbehörden auf Mallorca und den Nachbarinseln haben die Coronalage weiter fest im Griff. In der vergangenen Woche wurden lediglich vier neue kleine Ausbrüche registriert, wie die zuständige Ministerin Patricia Gómez am Mittwoch sagte.

Zwei wurden auf Mallorca festgestellt, einer auf Menorca und ein weiterer auf Formentera. Sämtliche Kontakte der Angesteckten seien festgestellt worden und bekannt. Nur eine infizierte Person musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Außerdem gibt es seit längerem zehn weitere Ausbrüche, die nach offiziellen Angaben aber alle unter Kontrolle gehalten werden. Seit Anfang Mai summieren sich diese auf insgesamt 21 auf den Inseln.

Ähnliche Nachrichten

Mallorca ist angesichts dessen weiterhin eines der sichersten Reiseziele in Spanien.