Corona-Ansteckungsquote auf Mallorca bleibt auf niedrigem Niveau

| | Mallorca |
Corona-Ärzte im Son-Espases-Krankenhaus.

Coronaärzte im Son-Espases-Krankenhaus.

Foto: Ultima Hora

Die Coronasituation auf Mallorca ist weiterhin stabil. Von Freitag bis Sonntag wurden 33 Ansteckungen registriert, was im Rahmen der vergangenen Wochen bleibt. Damit wurden seit dem Beginn der Pandemie 2483 Fälle auf dem Archipel registriert, wie die Gesundheitsbehörden am Montag bekanntgaben.

Parallel dazu wurden 23 ehemalige Coronapatienten in gleichen Zeitraum von den Ärzten als geheilt bezeichnet. Somit gibt es 2121 nunmehr gesunde Personen und nur noch 132 Krankenfälle.

Auf Mallorca befinden sich 27 Menschen wegen dieser Krankheit im Hospital, davon sechs auf Intensivstationen. Damit gilt die Lage auf den Inseln weiterhin als ausgesprochen sicher.

Die spanische Vizeregierungschefin Carmen Calvo erklärte unterdessen angesichts der von London überraschend dekretierten Pflichtquarantäne für Ferienrückkehrer aus Spanien, dass die Situation hierzulande weder besser noch schlechter als woanders sei. Mit neuen Ausbrüchen wie momentan unter anderem in Katalonien habe man immer gerechnet. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

frank / Vor 12 Tage

@majorcus, 😅, du bist mir echt einer...Mir fehlt die Zeit, Ihre Angsben inhaltlich zu prüfen😂😂😂.Du bist doch fast immer der erste hier mit irgendwelchen Kommentaren.Aber bei solchen Aussagen und " Rechtschreibung" ist unwichtig hörts auf.Auf Oberlehrer machen, aber Analphabet raushängen lassen.Heiße Luft, sonst nix.

Majorcus / Vor 13 Tage

@Ron Keller: Leider fehlt mir die Zeit Ihre Angabe inhaltlich zu überprüfen - dann gibt es bei den senegalesischen Straßen-Fachverkäufern jetzt nicht mehr "looki, looki", sondern "husti, husti" GRATIS als Souvenir?

Olaf Tausch / Vor 13 Tage

@Carmen: Stimmt, und wenn man gar nicht testen würde, würde man von dieser sogenannten Epidemie überhaupt nichts bemerken. Corona-Viren sind Erkältungsviren. Sie verändern sich von Jahr zu Jahr. Nur weil jetzt ein Test entwickelt wurde, bleibt das auch im Sommer im Fokus der Medienund damit der Öffentlichkeit. Ohne diesen ganzen Schwachsinn wäre es ein Sommer, wie jeder andere, mit prima Umsätzen im Tourismussektor. So aber erleben wir einen von der Politik verursachten wirtschaftlichen Zusammenbruch auf Raten, mit mieser Stimmung unter den Mallorquinern wie den letzten verbliebenen Touries unter Maskenzwang und verängstigten älteren Menschen, wie unseren Nachbarn in Cala Millor, von denen wir uns gestern verabschiedeten. Bleibt zu hoffen, dass sie sich im nächsten Jahr von den diesjährigen Depressionen erholt haben.

Ron Keller / Vor 13 Tage

Grossausbruch unter den gar nicht deutschen Strandverkäufern an der Playa de Palma. Sie müssen einfach nur mal die eigene Schwesterzeitung lesen. Den Rest finden Sie in den Kommentaren oder regierungsunabhängigen Kleinstportalen. https://www.ultimahora.es/noticias/local/2020/07/28/1184357/coronavirus-mallorca-salut-confirma-brote-arenal-positivos.html https://www.cronicabalear.es/2020/07/gran-despliegue-tras-detectarse-un-brote-de-covid-19-en-un-edificio-en-sarenal/

Carmen / Vor 13 Tage

Man muss nur wenig genug testen, dann kommen Zahlen auf einem "niedrigen Niveau" raus.

Majorcus / Vor 13 Tage

"nur noch 132 Krankenfälle." Und seit wann kommen Gäst ein Massen? Ob schneller oder langsamer Anstieg hängt alleine an Vernunft & persönlichem Beitrag jedes Einzelnen ...

Hajo Hajo / Vor 14 Tage

Ja Donner nochmal, was nützt denn das, wenn die ""Alko-Tölpels und Ichmenschen"" den Virus wieder einschleppen? Egal woher? Warum kapiert keiner, dass das die eigentliche Gefahr ist. Hier klappt es doch sehr gut. Aber dann nicht mehr.