Erschießungsdrama von Peguera war Beziehungstat

| | Mallorca |
Ermittler am Tatort.

Ermittler am Tatort.

Foto: Ultima Hora

Die Guardia Civil ist davon überzeugt, dass das Erschießungsdrama an einer Tankstelle in Peguera im Südwesten von Mallorca eine chauvinistische Beziehungstat war. Es handelt sich nach einer Pressemitteilung um die zweite im Rahmen von häuslicher Gewalt getötete Frau in diesem Jahr auf den Balearen.

Die Vertretung der spanischen Zentralregierung verurteilte inzwischen offiziell das Verbrechen. Ein 37-jähriger Spanier hatte seine 36-jährige Ex-Freundin am Donnerstag der vergangenen Woche mit einem Schuss aus seinem Gewehr getötet und sich danach selbst gerichtet.

Spanienweit wurden in diesem Jahr bislang 37 Frauen von ihren Partnern oder Ex-Partnern umgebracht. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.