Illegale Party in Palmas Meeresviertel El Molinar aufgelöst

| Mallorca |
Blick auf das Meeresviertel El Molinar.

Blick auf das Meeresviertel El Molinar.

Foto: Ultima Hora

Trotz der auf Mallorca geltenden nächtlichen Ausgangssperre hat die Polizei am Wochenende bei illegalen Aktivitäten einschreiten müssen. In der Nacht zum Sonntag lösten Ermittler in Palma de Mallorcas Meeresviertel El Molinar gegen 1.30 Uhr eine Party auf, wo einer Pressemitteilung zufolge der Alkohol in Strömen floss und auch Drogen konsumiert wurden.

Bei den Feiernden handelte es es sich vor allem um Minderjährige. Sie wurden auf der Terrasse einer Gemeinschaftswohnanlage überrascht.

In Palmas Viertel Son Cotoner beendeten Polizisten in der gleichen Nacht gegen 5.30 Uhr Aktivitäten in einem illegalen Bordell. Fünf Prostituierte und ein Klient wurden angetroffen.

Auf Mallorca und den Nachbarinseln gilt wegen der hohen Corona-Inzidenz bis auf weiteres eine nächtliche Ausgangssperre ("Toque de queda") von 0 bis 6 Uhr. Das Nachtleben war bereits vorher illegalisiert worden. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Roland / Vor 9 Monaten

Die sägen am eigen Ast auf dem sie sitzen und die Eltern kümmern sich auch nicht darum.

Majorcus / Vor 9 Monaten

Eine Wochen Schutz-Quarantäne nach dem Vorbild der US-Rheinwiesenlager unter strikter Beachtung der Genfer Konvention würde die Teilnehmer zur besinnung bringen und andere abschrecken!