Blick auf die "Barraques" von Portocolom. | Ultima Hora

0

Der Hafenbereich des Fischerdorfs Portocolom im Osten von Mallorca soll umgestaltet werden. Die etwa 150 in die Jahre gekommenen Bootshäuschen werden laut einem Bericht der MM-Schwesterzeitung Ultima Hora auf Vordermann gebracht. In der vergangenen Woche tauchten dort erstmals die mit den Arbeiten beauftragten Architekten auf.

Die balearische Hafenbehörde will 6 bis 7 Millionen Euro investieren. Die Maßnahme wird in Zusammenarbeit mit dem Inselrat durchgeführt.

Ähnliche Nachrichten

Portocolom lockt mit seinem besonderen mediterranen und zugleich beschaulichen Flair Jahr für Jahr zahllose Touristen an.