Mallorcas wichtigster Virologe: "Das Schlimmste der Pandemie ist vorbei"

| | Mallorca |
Jordi Reina ist der Chefvirologe des Son-Espases-Krankenhauses.

Jordi Reina ist der Chef-Virologe des Krankenhauses Son Espases.

Foto: Ultima Hora

Der Chef-Virologe des größten Krankenhauses auf Mallorca, der in Son Espases praktizierende Arzt Jordi Reina, hat eine mutige Aussage gewagt: "Das Schlimmste der Pandemie ist vorbei", sagte der Experte dem staatlichen balearischen Fernsehsender IB3.

Das liege vor allem daran, dass die alten Menschen in den meisten Industriestaaten schon durchgeimpft seien. Dennoch dürfe man sich noch nicht entspannen, weil besonders die ansteckendere britische Mutation Sorgen bereite.

Was die Nebenwirkungen bei Impfstoffen wie Astrazeneca und zuletzt Janssen anbelangt, so dürfe man das nicht überbewerten, sagte Reina. Wenn bei Millionen Menschen ein paar kritische Reaktionen auftreten, so sei das im Rahmen des Erwartbaren. Reina kritisierte in diesem Zusammenhang einige EU-Staaten, die die Impfungen trotz einer gegenteiligen Äußerung der europäischen Arzneimittelbehörde EMA ausgesetzt hatten. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Jo / Vor 2 Monaten

@Stefan Meier, manche Menschen hier erliegen dem Irrglauben eine Corona Impfung verspricht das ewige Leben, Nebenwirkungen gibt es bei Impfungen nicht und sie wirken zu 100 %...Corona Experten mit reichlich TV Erfahrung! Leider sind die 0 Covidioten keinen Deut besser als die Aluhüte, nicht persönlich nehmen, ist leider so.

M / Vor 2 Monaten

Ob Herr Reina auch Risiko-Faktoren wie Gefährder namens Engel Aloisius oder Ahmed in seine Überlegungen mit einbezieht?

Asterix / Vor 2 Monaten

@Engel Aloisius: das juckt hier keinen,was du dagegen hälst,dazu bist du zu Querdenkerisch.

Engel Aloisius / Vor 2 Monaten

Ich halte dagegen, das Schlimmste kommt erst noch, die Pleitewelle. Dann will‘s aber wie immer keiner gewesen sein.

Ahmed / Vor 2 Monaten

Diesem Mann würde ich sofort die Berufsausübung verbieten, der ist ja ein echter Quatschdenker.

Hajo Hajo / Vor 2 Monaten

Heinrich@ Klasse ich habe genau so gedacht. Hahahaha !!

Heinrich / Vor 2 Monaten

Liegt da eine Verwechslung vor? Der gute Mann sieht aus und redet wie der Chefkoch vom Krankenhaus! ;-)

Stefan Meier / Vor 2 Monaten

@Roland Es obliegt doch der Risikobetrachtung eines jeden Einzelnen zu entscheiden, ob er sich damit impfen lässt oder nicht. Wir sind bei den Impfschäden noch deutlich unter denen anderen Impfungen. Nur stehen die halt nicht so im Fokus.

Roland / Vor 2 Monaten

Astrazeneca und Janssen: "Was die Nebenwirkungen bei Impfstoffen wie Astrazeneca und zuletzt Janssen anbelangt, so dürfe man das nicht überbewerten, "

In vielen Ländern hat man aber bei diesen Produkten bereits die Notbremse gezogen. Das Vertrauen in diese Produkte ist äußerst gestört.

Engel Aloisius / Vor 2 Monaten

Jetzt wird nach den Schwurbelrichtern auch noch der Vorgänger von Majorcus seiner linken Hand, dem Drosten, zum Querschwurbler.

Obelix was ist in dem Land nur los 🤷🏼‍♂️, ich glaube, wir sollten Aluhüte pressen, was meinst dazu?