Ein Klassiker im Kalender der Herbstfeste ist die Olivenfira in Caimari. | Archiv

0

60 Dorffeste planen die Gemeinden auf Mallorca für das Jahr 2022. Vier Veranstaltungen werden zum ersten Mal aufgelegt. Die sogenannten Firas ziehen sowohl Einheimische als auch Urlauber an. In Palma steht die traditionelle Fira in Son Ferriol auf dem Programm, sie soll am letzten Märzwochenende stattfinden.

Ähnliche Nachrichten

Der Ort Selva will zwei neue Feste auflegen: In der letzten Märzwoche ist eine Radfahrer-Messe geplant, auch soll in diesem Zug eine neue Rundfahrt auf der Carretera de Lluc am 27. März etabliert werden. Im Ortsteil Binimar hat das Rathaus für den 8. Mai eine Wein- und Gastrofira angesetzt. Diese soll in Kirche Esglèsia Vell stattfinden. Außerdem wird das Tramuntana-Dorf am 24. April den Frikyday veranstalten, dabei stehen Rollenspiele nach japanischem Vorbild (Cosplay), Comics und Verkleidungen im Mittelpunkt. Darüber hinaus plant das Rathaus von Selva die traditionellen Straßenmärkte Sa Creu sowie die Olivenfira im Ortsteil Caimari.

Manacor will ebenso zwei neue Feierlichkeiten auflegen. Geplant ist ein Markt, bei dem sich alles um lokale und ökologisch produzierte Lebensmittel dreht. Zudem setzt die Stadt im Osten Mallorcas auch auf Cosplay, das besonders bei jungen Leuten beliebt ist. Am 7. und 8. Mai soll deshalb die neu geschaffene Freak Manacor über die Bühne gehen.