Das Archivbild eines toten Schnabelwals, der 2020 auf Mallorca angespült wurde. | UH Archiv

0

Ein toter Wal wurde am Freitagmorgen in den Gewässern bei Cabrera gefunden. Ein Ausflugsboot fand das Tier im Südosten der kleinen Mallorca vorgelagerten Insel und alarmierte umgehend die Behörden. In den sozialen Medien lösten die Bilder des im Wasser treibenden Körpers des Tieres Bestürzung aus. Experten versuchen derzeit herauszufinden, warum der Wal verendet ist. Es kommt immer wieder vor, dass kranke oder desorientierte Meeresbewohner vor Mallorca entdeckt werden.

Ähnliche Nachrichten

Zuletzt wurde auf Höhe des beliebten Urlauberortes Cala Millor ein zehn Meter langer Wal gesichtet, der hilflos im Meer trieb. Das Tier hatte sich nahezu vollständig in einem zerrissenen Fischernetz verfangen und war dadurch fast komplett bewegungsunfähig. Die verständigten Einsatzkräfte befreiten das Tier in einer spektakulären Rettungsaktion.

Der rund 25 Tonnenschwere Meeressäuger war allerdings so geschwächt, dass er dennoch verstarb und wenige Tage später nahe dem Ort Tavernes de la Valldigna in der Autonomieregion Valencia an einen Strand gespült wurde. Auf Mallorca wurde zuletzt im April dieses Jahres ein toter Wal am Strand aufgefunden. Das drei Meter lange Tier wurde an die Bucht von Portixol gespült.