Die Redaktion der spanischen MM-Schwesterzeitung Ultima Hora hat ein Video der betroffenen Straßen erstellt. | Video: Ultima Hora

0

Die links-grüne Rathausmehrheit in Palma de Mallorca erweitert die Verkehrszonen mit Tempo 30. Nach dem Altstadtkern innerhalb des Avenidas werden nun auch Wohnbezirke östlich des Stadtzentrum flächendeckend beruhigt. Es handelt sich um die Stadtviertel Rafal Nou, Rafal Vell und El Vivero, teilte die Stadtverwaltung am Dienstag mit.

Ähnliche Nachrichten

Die Arbeiten zur Kennzeichnung der Verkehrszonen mit Tempo 30 sollen noch dieses Jahr ausgewiesen werden. Hinzu kommen vereinzelte Umbauarbeiten. An Kosten sind im Etat 205.000 Euro eingeplant. Ziel der Maßnahme sei es, so Mobilitätsdezernent Joan Ferrer, den Durchgangsverkehr in den Vierteln zu "beruhigen" und ein Gleichgewicht zwischen Fußgängern, Radfahrern und Fahrzeugen herbeizuführen. Insbesondere für Erstere soll der Verkehr dadurch auch sicherer werden.