Rund um die Stierkampfarena sollen Restriktionen gelten. | Archiv

4

Eine weitere Wohngegend von Palma de Mallorca wird wegen bedenklich hoher Coronazahlen abgeriegelt. Wie Balearen-Ministerpräsidentin Francina Armengol am Dienstag im Regionalparlament äußerte, werden rund um die Stierkampfarena Coliseo Balear ab dem kommenden Wochenende in einigen Arealen Restriktionen wie bereits in Son Gotleu und angrenzenden Vierteln gelten. Es handelt sich um Teile des "Barrios" Arquitecte Bennassar.

In den Vierteln mit besonders hoher Coronainzidenz dürfen Bars ab 22 Uhr nicht mehr geöffnet haben. Die dort gemeldeten Einwohner dürfen sich innerhalb dieser Zonen zwar frei bewegen, diese aber nicht verlassen. Ausnahmen gelten für Wege zur Arbeit oder zum Gesundheitszentrum.

Arquitecte Bennassar hat eine Coronainzidenz von 5,2 auf 1000 Einwohner, mehr als das Problemviertel Son Gotleu. Das bald abzugeriegelnde "Barrio" gilt als nicht allzu schlecht situiert.

Ähnliche Nachrichten

Palma ist anders als viele andere Orte auf Mallorca erwartungsgemäß am stärksten von Corona betroffen.