Größter Event seit Pandemie-Beginn: Real Mallorca spielt Sonntag vor maximal 5000 Fans

| Palma, Mallorca |
Wenn Real Mallorca aufsteigt, wird das, wie hier zuletzt 2019, an Palmas Schildkrötenbrunnen gefeiert. Solche Szenen darf es am Sonntag auch im Erfolgsfall coronabedingt nicht geben.

Wenn Real Mallorca aufsteigt, wird das, wie hier zuletzt 2019, an Palmas Schildkrötenbrunnen gefeiert. Solche Szenen darf es am Sonntag auch im Erfolgsfall coronabedingt nicht geben.

Foto: Teresa Ayuga

Jetzt steht es fest: Die Zweitliga-Kicker von Real Mallorca dürfen ihr Punktspiel am Sonntag, 16. Mai, in Palma gegen AD Alcorcón vor Publikum absolvieren. Diese Entscheidung verkündete die Balearen-Regierung am Donnerstag.

Einen Tag zuvor hatte die spanische Zentralregierung die Tür aufgestoßen für Publikum bei Fußballspielen der ersten und zweiten Liga, die in Regionen mit guter Corona-Lage stattfinden.

Genutzt werden dürfen 30 Prozent des üblichen Fassungsvermögens in den betreffenden Stadien, maximal haben aber 5000 Fans Zutritt. Diese Zahl gilt auch für Mallorca.

Die Tickets werden voraussichtlich unter den Mitgliedern verlost.

Die spanische Fußballliga hat die Partie nun zeitlich vorgezogen. Anpfiff ist um 20.45 Uhr. Ursprünglich sollte es erst um 21.30 Uhr losgehen. Dann allerdings wäre das Spiel bei Beginn der Ausgangssperre um 23 Uhr noch nicht beendet gewesen

Seitens der Balearen-Regierung wurde betont, dass sich das Publikum strikt an die Corona-Regeln halten müsse. Das gelte auch in dem Fall, dass der direkte Wiederaufstieg in die Primera División bejubelt werden kann.

Die Ausgangslage ist wie folgt: Real Mallorca kann als Tabellenzweiter mit einem Sieg gegen Alcorcón aufsteigen, wenn der Tabellendritte Almería am Samstag zu Hause gegen Albacete verliert.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.