Real Mallorca muss im Pokal bei Viertligist ran

| Mallorca |
Real-Mallorca-Trainer Luis García Plaza (M.) mit seinen Kickern beim Training.

Real-Mallorca-Trainer Luis García Plaza (M.) mit seinen Kickern beim Training.

Foto: Archiv Ultima Hora

Die drei ranghöchsten Fußball-Clubs von Mallorca wissen jetzt, gegen wen sie in der ersten Runde des spanischen Pokal-Wettbewerbs, der Copa del Rey, antreten müssen.

Erstligist Real Mallorca wurde Viertligist Gimnástica Segoviana zugelost. Atlético Baleares trifft auf CD Calahorra. Beide Teams spielen in der dritten Liga, der sogenannten Primera División RFEF, allerdings Calahorra in Gruppe eins und die Mallorquiner in Gruppe zwei. Viertligist CE Andratx bekommt es mit Zweitligist Real Oviedo zu tun.

In der ersten Runde gibt es noch keine Hin- und Rückspiele, nach nur einer Partie fällt die Entscheidung. Gespielt wird vom 30. November bis zum 2. Dezember. Heimrecht hat jeweils die unterklassige Mannschaft. Im Falle von Atlético ergab die Auslosung, dass die Insulaner in Calahorra (La Rioja) antreten müssen.

Unter den 112 Clubs im Lostopf befanden sich neben Real Mallorca noch weitere 15 Teams der Primera División. Nicht dabei waren Real Madrid, Atlético Madrid, der FC Barcelona und Athletic Bilbao, die um den spanischen Superpokal spielen und in den ersten beiden Runden der Copa del Rey nicht ranmüssen.

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.