Viele Shopper, vor allem in Palma: Die Stadt und ihre Läden waren schon lange nicht mehr so voll wie vor den Feiertagen. | Foto: Julián Aguirre

0

Der Einzelhandel auf Mallorca sieht das Licht am Ende des Tunnels. Erstmals seit Beginn der Wirtschaftskrise berichten die Ladeninhaber von wieder steigenden Umsätzen beim Weihnachtsgeschäft. Die Nachricht deckt sich mit den Eindrücken der Shopper vor allem in Palma: Die Stadt und ihre Läden waren schon lange nicht mehr so voll wie vor den Feiertagen.

Einer Mitgliederbefragung des Einzelhandelsverbandes Pimeco zufolge haben 62 Prozent der Einzelhändler auf Mallorca im zurückliegenden Dezember höhere Umsätze erzielt als im Vergleichsmonat 2013. 26 Prozent geben an, dass sie die gleichen Umsätze erreicht haben wie im Vorjahr.

Ähnliche Nachrichten

60 Prozent der Händler haben zudem im Dezember bessere Geschäfte gemacht als im Vormonat November. Insgesamt bewertet die Branche den Dezember mit der Note 5,8 auf einer Skala von null bis zehn – das ist die beste Note seit 2007. Im vergangenen Jahr gaben die Händler dem Monat und damit dem Weihnachtsgeschäft die Note 5,4, im Jahr 2012 sogar nur die Note 4,3.

Pimeco führt die positiven Dezember-Ergebnisse der Geschäfte vor allem auf sinkende Temperaturen – gut für die Bekleidungsgeschäfte – und zahlreiche Rabattaktionen zurück, weniger auf die Gesundung der Konjunktur. Die Konsumbremse sei noch immer angezogen. Allerdings zeichnen sich die Verbände stets durch Zurückhaltung in der Bewertung der Konjunkturentwicklung aus.