Wer innerhalb der vier Länder reist, soll nicht in Quarantäne müssen. | M.A. Cañellas

12

Zwischen Italien, Spanien, Deutschland und Frankreich werden offenbar für den Sommer quarantänefreie Flüge vorbereitet. Die Regierungen seien in Kontakt, um ein Protokoll für eine gemeinsame Aktion auszuarbeiten. Dazu zitierte das Nachrichtenportal "20 minutos" die italienische Verkehrsministerin Paola de Micheli.

Das sei besonders deshalb geplant, weil der Tourismus in diesen Ländern einer der am stärksten von der Coronavirus-Krise betroffenen Wirtschaftssektoren ist. Mit einem "schnellen" und "sicheren" System sollen von einer Woche zur nächsten Flughäfen geöffnet werden können.

Ziel sei zunächst, im Sommer überhaupt ausländische Touristen in Italien zu empfangen, unter der Prämisse, dass die Zahl der Coronavirus-Infektionen in den Herkunftsländern der Einreisenden stabil sei. Wenn dem so ist, sollen die Touristen nicht in Quarantäne müssen. Was nach einer Rückreise ins Ursprungsland passiert, liege im Ermessen des jeweiligen Staates, nicht der italienischen Regierung, heißt es.

Ähnliche Nachrichten

Am 13. Mai soll die Europäische Kommission ihren Plan zur Aufhebung der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus im Luftverkehr vorlegen. (dise)

Umfrage
Abstimmung ist geschlossen
7881 Stimmen
61.4%
30.5%
3.53%
4.57%