Aus seiner Leidenschaft für die Luftfahrt hat Rockstar Bruce Dickinson nie einen Hehl gemacht. Auch auf diesem Bandfoto von Iron Maiden sieht man den Frontmann der Gruppe mit Fliegermütze. | PR

3

Der Plan, Mallorca und Barcelona mit einem Luftschiff zu verbinden, sorgt in diesen Tagen für Gesprächsstoff auf der Insel. Jetzt wurde bekannt, dass bei dem britischen Unternehmen Hybrid Air Vehicles (HAV), das das Zeppelin-Vorhaben umsetzen will, ein Rockstar kräftig mitmischt: Bruce Dickinson, Sänger der Heavy-Metal-Band Iron Maiden.

Dickinson ist mit Unterbrechung von 1993 bis 1999 seit 1981 die Stimme der Hardrockgruppe und war schon in der Jugend von der Luftfahrt begeistert. Er machte Anfang der 90er Jahre den Pilotenschein und arbeitete später, auch während seiner Zeit bei Iron Maiden, als Berufspilot für eine Charterfluglinie.

Während der Tourneen von Iron Maiden steuerte der heute 62-Jährige teilweise die Band-eigenen Boeing-Maschinen. Eine besondere Leidenschaft legt der Luftfahrt-Unternehmer an den Tag, wenn es um Oldtimer-Flugzeuge geht.

Ähnliche Nachrichten

Bei der Verbindung von Barcelona mit Mallorca, die 2025 Realität werden soll, wird ein Luftschiff des Typs „Airlander 10“ zum Einsatz kommen. Der „Airlander 10“ gilt laut Wikipedia mit 92 Metern Länge und 42 Metern Breite als das aktuell längste Fluggerät der Welt. Es könne 48 Passagiere mit einer Geschwindigkeit von 150 Stundenkilometern transportieren und mit voller Heliumfüllung bis zu drei Wochen in der Luft bleiben.