Touristische Herren-Reisegruppe, themenmäßig verkleidet, bei einem obligaten Palma-Besuch vor der Kathedrale von Mallorca. | Jaume Morey

0

Das gute Ostergeschäft mit dem Tourismus auf Mallorca war nur der Auftakt. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass aufgrund der hohen Nachfrage von deutschen und britischen Urlaubern der Insel im Sommer eine ausgezeichnete Saison ins Haus steht. Das berichtet die spanische MM-Schwesterzeitung Ultima Hora unter Berufung auf Reiseveranstalter, Airlines und Hotelverbände.

Schon jetzt sind alle Hotels, mit Ausnahme derer, die gerade renoviert werden, zu 100 Prozent geöffnet, hieß es aus dem Hotelverband Fehm. Die durchschnittliche Auslastung liege nahe an der des Vor-Corona-Jahres 2019, nämlich bei 75 Prozent. "Dieser Prozentsatz wird sich in der letzten Maiwoche noch deutlich erhöhen, da anlässlich des Pfingstfestes eine massive Ankunft deutscher Touristen erwartet wird", so die Hoteliers in Cala Millor, Capdepera, Muro, Platja de Palma und Peguera. Die Hotels, die auf dem deutschen Quellmarkt tätig sind, werden in der Woche vom 23. bis 29. Mai eine hundertprozentige Auslastung verzeichnen.

Die Fluggesellschaften Ryanair, EasyJet, Jet2, TUI Fly, Lufthansa, Condor, Eurowings und die der IAG-Gruppe (British Airways) wiesen darauf hin, dass die Buchungen für Flüge nach Mallorca von Woche zu Woche zunehmen. Am Airport Palma werden schon jetzt an den Wochenenden die Flugzeug- und Passagierzahlen im Vergleich zum Flugplan 2019 übertroffen. Allein an diesem Wochenende, von Freitag bis Sonntag, sind nach Angaben der Flughafen-Betreibergesellschaft Aena mehr als 2300 Flüge auf Mallorcas Flughafen geplant.

Ähnliche Nachrichten

An diesem Samstag (14.5.) wird mit 832 Flügen (Hin- und Rückflug) einer der verkehrsreichsten Tage des Jahres erwartet. Eine solch hohe Zahl werde normalerweise im Hochsaison-Monat August registriert. “Das vermittelt einen Eindruck von der touristischen Aktivität, die derzeit am Flughafen herrscht", erklären Fluggesellschaften und Reiseveranstalter unisono.

Ausländische Reiseveranstalter erwarten für Mallorca in diesem Sommer einen Anstieg der Ankünfte deutscher und britischer Touristen um bis zu 10 Prozent, da die Buchungen in den vergangenen Wochen trotz der Konkurrenz aus der Türkei und Griechenland im Durchschnitt zweistellig gestiegen sind.

Schon vor wenigen Tagen hatte Fritz Joussen, CeEO von Deutschlands größtem Reiseveranstalter Tui, betont: "Die hohe Reisenachfrage und das sehr gute Geschäftsergebnis bestätigen unsere Prognosen. 2022 wird ein gutes Geschäftsjahr, und unsere operative Kapazität erreicht fast das Niveau vor der Pandemie".

Die auf den Balearen aktiven Reiseveranstalter weisen darauf hin, dass die Verkäufe nach Mallorca geringer seien als die in der Türkei, aber dies hänge mit den preisgünstigen Angeboten zusammen, die dort gemacht werden, indem die Abwertung der türkischen Lira genutzt wird, um mit anderen Urlaubszielen im Mittelmeerraum, einschließlich Mallorca zu konkurrieren.