Playa de Banyalbufar

Lage und Erreichbarkeit: Die Cala von Banyalbufar ist eine der wenigen Strandbuchten, die an Mallorcas bergiger Tramuntana- Küste zu finden sind. Es sind malerische Buchten mit wilden und zerklüfteten Landschaften im Hintergrund.

Doch der Nachteil sind die relativ langen Anfahrten und der zum Teil steile Zugang. Apropos Zugang: Derzeit ist das Rathaus von Banyalbufahr nicht gut auf die Küstenbehörden zu sprechen: Denn neue Abbrüche der Klippen bedrohen möglicherweise die Sicherheit, doch noch ist nicht klar, wer für die Stabilisierung der Felsen zahlen soll. Wer sich trotzdem hinwagen möchte, folgt der Beschilderung bis zum kleinen Gratis-Parkplatz.

Größe und Infrastruktur: Der Strand der Cala Banyalbufar ist zirka 150 Meter lang und 15 Meter breit. Der Boden besteht aus Kies, Fels und größeren Geröllsteinen. Außer einer Anlegestelle für Boote weist der Strand keine weitere Infrastruktur auf.

Baden: Das Wasser in der Bucht ist in der Regel kristallklar und sauber. In die ungeschützte Bucht rollen je nach Wind höhere Wellen.

Weitere Infos

  • Zugang:
    • zu Fuß
  • Länge (in Metern): 150
  • Strandpromenade: nein
  • Kies: Kies
  • Untergrund:
  • Wellengang: starke Wellen
  • Ankerplatz: nein
  • Nacktbadestrand: nein
  • Zufahrt ausgeschildert: ja
  • Rettungsschwimmer: nein
  • Parkplatz: nein
  • Zugang für Rollstuhlfahrer: nein
  • Toiletten: nein
  • Duschen: nein
  • Öffentliches Telefon: nein
  • Mülleimer: nein
  • Sonnenschirmverleih: nein
  • Strandliegenverleih: nein
  • Strandkiosk: nein
  • Strandreinigung: nein
  • Tauchrevier: ja