Polizist bei der Überwachung der Ausgangssperre auf Mallorca. | Ultima Hora

12

Die Regierung von Mallorca und den Nachbarinseln will den Beginn der Ausgangssperre ab dem kommenden Montag, 26. April, um eine Stunde nach hinten verlegen. Das meldeten mehrere Lokalmedien am Dienstagabend.

Die Ausgangssperre soll um 23 Uhr beginnen und wie bereits seit Oktober um 6 Uhr morgens enden. Damit soll den Restaurant- und Barbetreibern ermöglicht werden, auch abends Gäste zu bewirten.

Den Berichten zufolge müssen die Betriebe allerdings weiterhin wie bisher um 17 Uhr schließen und dürfen dann erst um 20 oder 20.30 Uhr wieder aufmachen. Die Innenräume sollen allerdings weiter geschlossen bleiben.