Vía Verde jetzt auch offiziell eingeweiht

28 Kilometer langer Rad- und Wanderweg verbindet Ostgemeinden auf Mallorca

| Kommentieren
Wanderfreunde bei der Einweihung der Via Verde auf Mallorca,

Wanderfreunde bei der Einweihung der Via Verde auf Mallorca.

Foto: Foto: G. Mas
Wanderfreunde bei der Einweihung der Via Verde auf Mallorca,Radfahrer im "Bahnhof" von Sant Llorenç.

Die Vía Verde, der Rad- und Wanderweg zwischen Manacor und Artà im Osten von Mallorca, ist von der Balearen-Regierung offiziell eingeweiht worden. Naturfreunde erfreuten sich aber bereits seit Sommer an der sogenannten Grünen Straße.

Im Beisein des balearischen Ministerpräsidenten José Ramón Bauzá, Umweltminister Gabriel Company sowie Vertretern der an der Vía Verde gelegenen Gemeinden wanderte eine große Gruppe sportbegeisterter Naturfreunde am Sonntag von Son Carrió nach Son Servera. Bauzá sagte: "Diese Strecke ist nun grüner als jemals zuvor. Sportfreunde und Familien werden große Freude an ihr haben."

Die 28 Kilometer lange Vía Verde verläuft von Manacor über Sant Llorenç, Son Carrió und Son Servera nach Artà auf der eigentlich für die Eisenbahn vorgesehenen Trasse. Für die Umgestaltung, die 4,3 Millionen Euro gekostet hat, wurden 4800 Bäume und 15.200 Pflanzen entlang des Weges gepflanzt sowie sechs Ruhe- und Picknickzonen eingerichtet. (cze)

Kommentar

Um einen Kommentar schreiben zu können, müssen Sie sich registrieren lassen und eingeloggt sein.

* Pflichtfelder

Noch kein Kommentar vorhanden.