Arca will Escorxador-Terrassen verkleinern

| | Palma de Mallorca |
Der Mercado Gastronómico San Juan im Escorxador in Palma de Mallorca.

Der Mercado Gastronómico San Juan im Escorxador in Palma de Mallorca.

Foto: Veranstalter
Der Mercado Gastronómico San Juan im Escorxador in Palma de Mallorca.Außenterrasse des Gastronomiemarkts San Juan in Palma de Mallorca.

Der Verband der Denkmalschützer "Arca" fordert, die Außenterrassen des Gastronomiemarkts "Mercado de San Juan" im eblematischen s'Escorxador in Palma de Mallorca zu verkleinern. "Sie nehmen zu viel Platz weg, es ist exzessiv", so "Arca"-Sprecher Ángels Fermoselle.

Das Ausmaß der Ausbreitung der Tische und Stühle sowie die installierten Sonnenblenden seien "illegal", zitiert die spanische Tageszeitung Ultima Hora die Denkmalschützer. Das historische Bild des antiken Geländes werde dadurch zerstört.

Der Escorxador ist Werk von Palmas berühmtem Architekten Gaspar Bennàssar und stammt aus dem Jahr 1904. Der ehemalige Schlachthof im Jugendstil beherbergt neben kulturellen Angeboten wie dem Programmkino "Cine Ciutat" seit Juni 2015 auch den Gastro-Markt. Hier können die Gäste zwischen rund 20 Lokalen wählen. (somo)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

Wie ich schon öfter bemerkte, die Okupation öffentlichen Grundes und Verkehrsweges ohne Pachtzahlungen nimmt einfach kein Ende. Es gibt keinen Trick den die Profitgeier nicht beherrschen. Sh. den Zirkus auf den Ramblas, Placa Cort, Born oder an Stränden im Naturschutzgebiet w.z.B. Son Serra de Marina oder Es Trenc.