Previous Next
4

Nach der verheerenden Flut vom 9. Oktober investiert Madrid 1,6 Millionen Euro in die Wiederherstellung der Küste im Nordosten Mallorcas.

Das haben die Delegierte der spanischen Zentralregierung, Rosario Sánchez, sowie die regionale Küstenschutzchefin Adriana Pousa bekannt gegeben.

Ähnliche Nachrichten

In Canyamel sind 570.000 Euro für eine neue Holzbrücke und Sandaufschüttungen vorgesehen, in S'Illot knapp 900.000 für eine Rampe und neuen Sand. Colònia de Sant Pere und Betlem erhalten 60.000 Euro für eine zerstörte Mauer und die Cala na Clara. Die Arbeiten sollen im Dezember beginnen, von der Firma Tragsa ausgeführt werden und voraussichtlich drei Monate andauern.