Vertreter der Gewerkschaft für medizinisches Fachpersonal fordern ein neues Gesundheitszentrum. | P. Bota

2

Nach den erschreckenden Medienberichten über die hygienischen Zustände im Gesundheitszentrum in Palmas Pere-Garau-Viertel fordern Mediziner und Patienten nun die Einrichtung eines neuen Ärztehauses. Ihre Forderung trugen sie am Montag der Stadtverwaltung von Palma vor.

"Wir wollen ordentlich und in hygienisch einwandfreien Zuständen arbeiten", zitiert "Ultima Hora" einen Vertreter der Gewerkschaft für medizinisches Fachpersonal. Ein Besucher des "Centro de Salud" sagt: "Meine Enkelin weint jedes Mal, wenn wir hier herkommen".

Hintergrund: In den vergangenen Monaten hatten sich die Berichte über die Zustände in der Einrichtung gehäuft. Unter anderem sollen dort Eimer herabtropfendes Wasser auffangen. Vor einigen Tagen wurde in einem Lüftungsschacht oberhalb der Behandlungsräume eine Ratte endteckt, es soll sich nicht um den ersten Vorfall dieser Art handeln.

Ähnliche Nachrichten

Das Gebäude, in dem sich das für rund 30.000 Bewohner zuständige Gesundheitszentrum befindet, datiert aus dem Jahr 1974. Trotz einer Renovierung im Jahr 2009 ist der Bau in allgemein schlechtem Zustand. Das Rathaus hat nun bestätigt, bereits auf der Suche nach einem neuen Grundstück zu sein, dies sei allerdings "kompliziert". (cze)