Neue Vorschriften für Finca-Besitzer

| | Mallorca |
Ein verwildertes Anwesen auf Menorca.

Ein verwildertes Anwesen auf Menorca..

Foto: Archiv Ultima Hora

Das balearische Umweltministerium hat innerhalb eines neuen Gesetzentwurfs ein Dekret zum Schutz von Pflanzen erlassen. Finca-Besitzer, die ein Grundstück auf dem Land haben, sollen in Zukunft bestraft werden, wenn sie Pflanzen und Gewächse auf ihrem Anwesen verwahrlosen lassen. Damit soll eine Verbreitung von Schädlingen verhindert werden.

Zuvor konnte das Ministerium nur eingreifen, wenn es sich bei dem Anwesen um einen Landwirtschaftsbetrieb gehandelt hatte. Die Entscheidung fällt auch vor dem Hintergrund des Feuerbakteriums, das immer mehr um sich greift. Darüber hinaus ist in dem neuen Landwirtschaftsgesetz festgelegt, dass Agrar-Fincas 25 Prozent ihrer Einnahmen aus der Landwirtschaft ziehen müssen, damit soll verhindert werden, dass Finca-Besitzer auf alternative Einnahmequellen, wie den Agro-Tourismus, setzen. Das neue Gesetz wurde schon vom Ex-Umweltminister Biel Company genehmigt, 2018 soll es in Kraft treten.

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wolfgang / Vor über 3 Jahren

wären die Tierchen Menschen wie würde man dann dieses Vorgehen mit einem Wort beschreiben?

Hajo Hajo / Vor über 3 Jahren

Spart Euch das Geschrei. In DE gilt ebenfalls diese Vorschrift und da findet es jeder normal. Aber auch, dass die Gemeinde ein verwahrlostes Grundstück mit Bussgeld bedroht oder auf Kosten des Besitzers räumen lässt.

Ausserdem nicht vergessen, dass sich aufgrund der Klimaänderungen und insbesondere der Globalisierung über Flughafen und Seehafen immer mehr Arten von Fauna und Flora ansiedeln, die sich invasiv ausbreiten und endemische Arten vertreiben oder sogar ausrotten.

Carla / Vor über 3 Jahren

@Ayana@m.sastre: Wo auch immer Linke "agieren" , ist das die Handschrift. Leider dauert es bis zu den nächsten Wahlen zu lange, Trost ist, d. sicherlich Viele, die diesen Unfähigkeitshaufen gewählt haben, selber von den Verbotsschildern betroffen sind und sich garantiert anders entscheiden.

Ayana / Vor über 3 Jahren

@m.sastre...dem schliesse ich mich an....unfassbar, was es derzeit an Verboten und Gebrauchsanweisungen regnet. Fuer die Ueberpruefung derer Einhaltung duerften Heere an Kontrolleuren einzustellen sein.

m.sastre / Vor über 3 Jahren

Kümmern sich dann die Gemeinden um die ganzen Wildpflanzen auf das diese nicht verwahrlosen? Wahnsinn, den Menschen Einnahmequellen vorzuschreiben, in der Annahme, sie würden dann nicht auf andere verfallen. Demnächst kommt die Pflicht zum wöchentlichen Hausputz, damit die Leute nicht auf die Idee kommen, Drogen zu verkaufen oder zu konsumieren.