Radtouristen stornieren wegen Corona Mallorca-Buchungen

| |
Radtouristen auf Mallorca.

Radtouristen auf Mallorca.

Foto: Ultima Hora

Wegen der Coronavirus-Epidemie bleiben die in vergangenen Jahren in dieser Jahreszeit so zahlreichen Radtouristen massiv aus auf Mallorca. Hotels an der Playa de Palma, in Calvià und im Norden der Insel melden laut der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" viele Stornierungen. Vor allem Radtouristen aus Deutschland und der Schweiz finden auf die Insel.

Der Inselrat will am 2., 3. und 4. April den Radtourismus mit mehreren Aktionen in Berlin bewerben. Ob das allerdings angesichts der Virus-Krise erfolgreich wird, ist unklar.

In den vergangenen Jahren waren im Winter Jahr für Jahr etwa 70.000 Radtouristen nach Mallorca gekommen. Das wird Schätzungen der Hoteliers zufolge dieses Jahr nicht so sein. (it)

Kommentar

Nutzungsbedingungen

Rechtlicher Hinweis

» Der Inhalt der Kommentare spiegelt die Meinung der Nutzer wider, nicht die von mallorcamagazin.com

» Es ist nicht erlaubt, Kommentare abzuschicken, die gegen das Gesetz verstoßen oder unangebrachte, beleidigende oder ehrverletzende Inhalte haben.

» mallorcamagazin.com behält es sich vor, unangemessene Kommentare zu löschen.

* Pflichtfelder

wala / Vor 27 Tage

@Metti Ich bin über Jahre hier mit dem Rennrad unterwegs gewesen. Nie ein Problem mit anderen Verkehrsteilnehmern gehabt, weil ich mich an die Regeln gehalten habe. Zu Carmen ist zu sagen, dass sie die Insel für sich alleine haben möchte und gegen alle Urlauber ist. Dabei vergisst die "Dame" dass sie nur geduldeter Gast ist. Und das nervt ungemein, was sie hier fast täglich von sich gibt.

Tom Taylor / Vor 27 Tage

"und miteinander private Gärten vollpinkeln" direkt betroffen oder nur Geschwätz vom "hörensagen" ??

Majorcus / Vor 27 Tage

Warum müssen auch auf den Straßen so viele PKW unterwegs sein? Daher weniger PKW durch mehr Radfahrer ersetzen und Tempo 30 auf allen Straßen :-) Entschleunigung führt zu mehr Lebensqualität für alle - ach ja: Abstand von mindestens 1,5 Meter innerorts, außerorts mindestens 2 Meter systematisch mit Technik überprüfen und sanktionieren = Kennzeichnungspflicht wie in der Schweiz auch für Räder.

Carmen / Vor 27 Tage

@Daniel - "Es gibt nur eine Lösung. Nicht ein gegeneinander, sondern ein miteinander." - Richtig. Miteinander Fahrspuren und Kreuzungen blockieren und miteinander private Gärten vollpinkeln. DAS soll die Lösung sein??? Niemals.

Laura / Vor 27 Tage

@kalle: extrem lustig!

kalle / Vor 27 Tage

Keine Hobby-Radler, dies bedeutet, daß ich mir diesmal keine Strichliste fürs Armaturenbrett anlegen brauche ( ? ) "Radler liegt auf der Motorhaube".

Tom Taylor / Vor 27 Tage

Wenn man den einen oder anderen Kommentar hier liest muss man nur den Kopf schütteln. Ich bin seit Jahren öfters mit Radgruppen auf der Insel unterwegs, weiß also wie und wo gefahren wird. Klar wird es an Kreuzungen oder Kreiseln mal eng oder kommt auch in den Morgenstunden auf einigen Hauptverkehrsstrassen in wenigen Ortschaften zu einem geballten Aufkommen von Radlern. Allerdings - "Stress" machen bzw. gibt es überwiegend mit Landsleuten die meinen auch im Ausland andere Verkehrsteilnehmer belehren zu müssen. Pikant wenn sie dieses Verhalten dann auch bei den zahlreichen einheimischen Radgruppen an den Tag legen....

Winfried / Vor 28 Tage

Und der nächste unterirdische Kommentar von Carmen! Ansonsten haben die Leute wirklich keine Zeit mehr, nur weil sie 5_10 Minuten später irgendwo ankommen. Ich bin kein Radfahrer.

hoho / Vor 28 Tage

stimmt, und nun?

Daniel / Vor 28 Tage

@ Carmen: Es gibt nur eine Lösung. Nicht ein gegeneinander, sondern ein miteinander. Wer etwas für sich alleine beansprucht verurteilt sich damit gleich selber.