25 statt 35 Minuten soll die Bahn von Inca nach Palma brauchen.

0

Von Donnerstag, 27. Dezember, an gibt es auf der Zugstrecke Palma-Inca drei zusätzliche Verbindungen pro Richtung. Neu daran: Es ist jeweils nur ein Halt in Marratxí vorgesehen, was die Fahrtzeit von 35 auf 25 Minuten reduziert, wie die Tageszeitung "Ultima Hora" meldet.  

Die zusätzlichen Züge fahren in Palma werktags um 6:10, 7:10 und 8:10 Uhr ab, in umgekehrter Richtung um 6:45, 7:45 und 8:45. Alle anderen Abfahrtszeiten gelten weiterhin (nachzulesen HIER). Die Fahrpreise für die schnellere Verbindung sind die selben wie für die langsamere (mit 13 Stopps zwischen Palma und Inca).

Durch die zusätzlichen Verbindungen kommen jetzt sechs neue Züge zum Einsatz, die die Regionalregierung in der vergangenen Legislaturperiode für 24 Millionen Euro angeschafft hatte, um die Zugstrecke Manacor-Artà zu bedienen. Diese sollte wiedereröffnet werden. Allerdings ging dann das Geld aus und die Bauarbeiten wurden eingestellt. Seitdem standen die Züge in einem Depot.

Ähnliche Nachrichten

Laut "Ultima Hora" soll auf diese Weise auch getestet werden, ob die neuangeschafften überhaupt funktionstüchtig sind, bevor die Garantie abläuft.