Fornalutx

Wo der Stier an der Leine zu halten ist

410

fornalutx

Es gibt nicht wenige deutsche Urlauber,die einmal das schönste Dorf Spaniens erleben wollten. Sie setzten sich in ihren Mietwagen und brausten los nach Felanitx. Dort wunderten sie sich: „Das ist ja ganz nett, aber das schönste Dorf?” Klarer Fall, sie hatten Fornalutx mit Felanitx verwechselt. Kann schon einmal passieren, bei diesen eigenartigen Namen.

Dennoch: Dass Fornalutx in den Bergen von Sóller das schönste Dorf des Königreichs sei, ist übertrieben. Denn 1983, so ist der Rathaus-eigenen Webpage zu entnehmen, erhielt der Ort die Silber-Medaille, vergeben vom damaligen Generalsekretariat für Tourismus in Madrid. Zweiter Platz in ganz Spanien, als verschönertes und erhaltenes Dorf. Eine Auszeichnung, die jedes Jahr vergeben wird. Aber da die Balearen1983 zur Autonomen Region aufstiegen, war der Termin ganz passend. Auch Mallorcas Fremdenverkehrsverband Fomento de Turismo vermachte dem Dorf in jenem Jahr eine Silberplakette.

Nummer eins oderNummer zwei spielt keineRolle bei den Fans des Dorfes, die die Stufen in den schmalen Gassen erklimmen oder über den kleinen Platz schlendern.

Einmal im Jahr wird ein ganz besonderer Ehrengast an Seilen durch den Ort geführt: Es handelt sich um einen Stier, und dieses archaische Brauchtum, genannt „correbou”, hat immer wieder den Protest von Tierschützern hervorgerufen.

Seinen besonderen Reiz hat das Dorf allerdings im Mai. Wenn die vielen Orangenbäume blühen, scheint der Ort in den Bergen regelrecht zu schweben.

Orte in der Nähe

Zu kaum einem Städtchen auf Mallorca ist so viel geschrieben worden wie zu Sóller. Neben Valldemossa und Deià ist es eines der drei beliebtesten Vorzeigeorte der Insel, in denen Mallorca so richtig Mallorca ist. Für Sóllerics bedeutet das: Nirgendwo sonst auf der Welt sind die Zitrusfrüchte süßer und saftiger als in dem Orangental, nirgendwo sonst mehr...

Vom Salinenkap im Südosten der Insel bis hin zur Goldenen Bucht: Kaum ein anderes Dorf auf Mallorca kann mit so vielen Calas aufwarten wie Santanyí. Auf 35 Kilometer Küstenlinie reihen sich illustre Küstengemeinden und Badebuchten aneinander wie etwa Cala d'Or, Cala Gran, Cala Esmeralda, Cala Figuera, Cala Llombards, das Naturschutzgebiet Cala Mondragó und das Fischerdörfchen mehr...

53 Kommunen gibt es auf Mallorca, inklusive Palma. In so manchem Ort werden pro Jahr Hunderttausende Besucher registriert, in andere Gemeinden scheint sich kaum je ein Besucher zu verirren. Als der Fortschritt auf Mallorca Fuß asste, ließ er Palma links liegen und begab sich gleich nach Alaró. Hier wurde im Jahre 1901, am Feiertag Mariä mehr...

Wer Lust hat, einen Abstecher nach Bunyola zu machen, sollte sich überlegen, ob er nicht mit dem Zug hinfährt. Denn in dem Ort an der Landstraße Palma - Sóller sind Parkplätze Mangelware. Der Ort besteht im Prinzip aus zwei Straßen: Die eine führt durch das Dorf weiter in die Berge nach Orient und Alaró, die andere mehr...

Restaurants in der Nähe

Das von dem deutschen Paar geführte Restaurant bietet nicht nur hervorragende mediterrane Küche mit frischen Zutaten von der Insel zu einem angemessenen Preis, sondern auch ein Naturerlebnis mit schöner Aussicht. mehr...

Das Restaurant an der Landstraße zwischen Palma und Sóller, direkt vor dem Sóller-Tunnel, bietet das gesamte Spektrum der traditionellen mallorquinischen Küche: schmackhaftes Grillfleisch und exquisite Reisgerichte. mehr...

Im Sauerschells Es Raco d’es Teix, genießen Sie die Michelin-Stern gekrönte Küche auf der Terrasse mit spektakulärem Ausblick auf die Bergwelt Deias oder im stilvollen Inneren des Restaurants. Josef Sauerschell ist ein Vorreiter der heutigen Gourmetszene auf Mallorca mehr...

Namakase nennen die Inhaber Namali Schleberger und der frühere Rad-Profi Linus Gerdemann ihr zusätzliches Angebot, für dessen Karte die Nama-Köchin Bonnie Han zuständig ist. Wer nun auf der Dachterrasse des Restaurants speisen möchte, im Rahmen eines der "Sunset Dinners" beispielsweise, sollte unbedingt vorher reservieren. mehr...

Dörfer