Kloster

Kloster von Bonany
Sin fechar | image

Kloster von Bonany

Eremita de Bonany: Einfaches Refugium: Das Kloster von Bonany nahe dem Dorf Petra verdankt seinen Namen dem Jahr, in dem eine lange Trockenzeit endlich zu Ende ging: Der Regen machte das Jahr 1600 zu einem „guten Jahr” (bon any) bei der Ernte. Im Kloster gibt es eine kleine Pilgerherberge mit fünf sehr einfachen Unterkünften (vier Zweitbett-, ein Dreibettzimmer); Gemeinschaftsküche und -dusche; pro Übernachtung wird um eine Spende von 12 Euro gebeten. (nur Spanisch): 971-826568.

Kloster Sant Honorat
Sin fechar | image

Kloster Sant Honorat

Kloster Sant Honorat: Eremiten bauten hier auf dem Berg Randa bereits im 14. Jahrhundert die erste Kapelle. 1890 wurde dann der Orden gegründet, der heute noch das Kloster bewohnt: Die Misioneros de los Sagrados Corazones de Jesus y Maria. Unterkunft nur für Seminargruppen. Unterkunft (Vollpension): 45 Euro/Tag. Die schön renovierte Kirche ist durchgehend für alle geöffnet. Infos (nur Spanisch): 971-664316.

Kloster Sant Salvador, Felanitx
Sin fechar | image

Kloster Sant Salvador, Felanitx

Sant Salvador, Felanitx: Ziel für Radfahrer und Einsiedler mit Komfort-Anspruch. 1342 gegründet wurde das Kloster bis 1992 von Mönchen verwaltet. Jetzt steht es unter der Leitung zweier mallorquinischer Familien, die ein Restaurant betreiben und Zimmer vermieten. Die modern eingerichteten Zimmer der Klosteranlage haben mit spartanischen Zellen nicht mehr viel gemein. Einzelzimmer: 45 Euro, Doppelzimmer: 68 Euro. Frühstück: 8 Euro. Telefon: 971-515 260.

Kloster Lluc
04-01-2011 | image

Kloster Lluc

Kloster Lluc: Die Kapelle Santa Maria de Lluc wird schon in Urkunden von 1247 erwähnt. Die moderne Epoche des Klosters beginnt um 1895, als die Gründungsurkunde für den Missionarskonvent der Sagrados Corazones unterzeichnet wird. Die Herberge hat 129 Zimmer. Preise: Einzel: 34 Euro (ab drei Nächte: 28 Euro); Doppel: 45 (40) Euro; Drei-Bett-Zimmer: 46 (40) Euro; Apartments (2 Personen): 48 Euro. Infos: 971-871525.

Schlagwörter:
Kloster Senyora de Cura
11-09-2005 | image

Kloster Senyora de Cura

Santuari Senyora de Cura:Wo heute das Kloster steht, zog sich Philosoph und Theologe Ramon Llull – und „Vater” der katalanischen Sprache – schon Mitte des 13. Jahrhunderts als Einsiedler zurück. Heute kümmern sich die Mönche um den Souvenir-Shop oder führen durch das Klostermuseum. Die Zimmer sind modern eingerichtet; Übernachtung im Doppelzimmer: 35 Euro, Einzelzimmer: 46 Euro. Gruppenrabatte. Telefon: 971-661183.