Previous Next
0

Das Kloster Lluc im Tramunanta-Gebirge ist seit dem Mittelalter der bedeutendste Wallfahrtsort der Mallorquiner. Für viele Mallorquiner ist es das Sinnbild ihrer kulturellen Identität. Das Kloster ist Sitz der „Escolanía“, der Singschule, die seit dem 15. Jh. ununterbrochen in Betrieb ist. Die Knaben und Mädchen singen täglich von Montag bis Freitag (Schulferien ausgenommen) um 11.15 und 16.45 Uhr in der Klosterkirche, wo die "Moreneta", die Schwarze Madonna verehrt wird. In der Klosterherberge kann man in komfortablen Zellen übernachten.