Etiqueta 'Militär'
Die "Niedersachsen" hatte am Montag am Westkai im Hafen von Palma de Mallorca festgemacht.

Lokales

Letzter Besuch der "Niedersachsen"

Die Fregatte „Niedersachsen” der deutschen Bundesmarine liegt noch bis Donnerstag im Hafen von Palma. Dann macht sich das Kriegsschiff der „Bremen-Klasse” auf den Weg nach Wilhelmshaven, wo es am 5. Dezember erwartet wird. Es ist die letzte Fahrt der  „Niedersachsen”.

26.11.14 00:00

Die spanische Fregatte "Baleares" im Jahre 2005 in ihrem Basishafen in El Ferrol.

Lokales

Fregatte "Baleares" wird verschrottet, nicht versenkt

Das außer Dienst gestellte Kriegsschiff "Baleares" wird kein künstliches Riff in 40 Meter Tiefe vor der Küste von Mallorca bilden und somit auch keine Tauchtouristen anlocken. Vielmehr wird die Fregatte von dem Spezielbetrieb Actuaciones Navales Las Palmas ausgeschlachtet werden. Die wertvollen Metalle werden recyelt, berichten spanischem Medien.

Alexander Sepasgosarian25.08.14 00:00

65 Kampfflugzeuge stehen an Deck der "USS Harry S. Truman".

Lokales

US-Flugzeugträger verlässt Mallorca

Fünf Tage hatte der amerikanische Flugzeugträger "USS Harry S. Truman" in der Bucht von Palma vor Anker gelegen. Am Montag heißt es für die US-Boys Abschied zu nehmen von Mallorca. Das Kriegsschiff wird sich auf den Weg zu seiner Heimatbasis nach Norfolk in den Vereinigten Staaten machen, wo es gewartet werden soll.

07.04.14 00:00

Der US-Flugzeugträger "USS Harry S. Truman" ist ein beliebtes Fotomotiv.

Lokales

Seegang verhindert Landgang der US-Boys

Seit Donnerstagmorgen liegt der amerikanische Flugzeugträger "USS Harry S. Truman" vor Palma de Mallorca. Und mit ihm knapp 5700 Soldaten. Der geplante Landgang musste allerdings verschoben werden. Wegen des hohen Seegangs war das Übersetzen in Barkassen von dem Kriegsschiff in den Hafen bisher nicht möglich.

04.04.14 00:00

Der Flugzeugträger "USS Harry S. Truman" bei seiner Ankunft in Palma.

Lokales

US-Flugzeugträger "Harry S. Truman" liegt vor Palma

Hoher Militär-besuch im Hafen von Palma: Am Donnerstag-morgen ist der amerikanische Flugzeug-träger "USS Harry S. Truman" eingetroffen. Das Kriegsschiff bleibt fünf Tage. Am Montag, 7. April, fährt es weiter. Begleitet wird die "Truman" von dem Lenkwaffenkreuzer "USS San Jacinto". Palmas Handel und Gastronomie hoffen auf gute Geschäfte.

03.04.14 00:00

Das Archivfoto zeigt den US-Flugzeugträger "Enterprise" im Jahre 2001 vor Palma.

Lokales

US-Flugzeugträger nähert sich Palma

Zwei Kriegsschiffe der 6. US-Flotte kündigen ihren Besuch in Palma an: Es handelt sich um den Flugzeugträger "USS Harry S. Truman CVN 75" und den Kreuzer "San Jacino". Wie die Online-Ausgabe der der MM-Schwesterzeitung "Ultima Hora" am Freitag berichtet, treffen die Schiffe am 3. April vor Mallorca ein und bleiben bis 7. April.

28.03.14 00:00

Das US-Tankflugzeug auf der mit Löschschaum besprühten Piste.

Lokales

US-Tankflugzeug in Palma notgelandet

Die Notlandung eines Tankflugzeug des US-Militärs auf dem Flughafen von Palma den Mallorca hat am Montag zur Sperrung einer der beiden Landebahnen geführt. Der Vorfall behinderte zeitweise den zivilen Flugverkehr, es kam zu Verspätungen. Nach einigen Stunden Aufenthalt flog das Militärflugzeug zu seinem Stützpunkt ins südspanische Sevilla zurück.

Alexander Sepasgosarian01.10.13 00:00

Die Steilklippen am Cap Blanc östlich von Palma beherbergen versteckt liegende Militäranlagen ehemaliger Küstenbatterien.

Lokales

Wird Palmas Offiziersclub zum Beachclub?

Auch das spanische Militär steht unter massiven Sparzwängen. Aus diesem Grund überlegt eine Planungsgruppe, Liegenschaften auf Mallorca zu verkaufen. Mehr als 60 Immobilien stehen zur Prüfung an. Betroffen sind unter anderem die Küstenbatterie am Leuchtturm von Cap Blanc sowie der Sportclub Torre d'en Pau an der Cala Gamba in Palma.

Alexander Sepasgosarian30.08.13 00:00

Die Galaxy am Airport Palma während der Notandung.

Lokales

US-Besuch auch auf Mallorca

Während ganz Deutschland dem Besuch des US-Präsidenten Barack Obama in Berlin entgegenfieberte, hat auch Mallorca überraschend Besuch von US-Vertretern erhalten: Am Flughafen von Palma musste eine US-Militärmaschine mit bewaffneten Soldaten notlanden, im Hafen machte ein Kriegsschiff der VI. Flotte fest.

Alexander Sepasgosarian19.06.13 00:00

Die Militärbasis samt Hangar in Port de Pollença.

Lokales

Militärbasis bald für Segler offen?

Die Militärbasis in der Bucht von Pollença soll sich möglicherweise für Wassersportler wie Segler und Yachtbesitzer öffnen. Das Verteidigungsministerium in Madrid prüft derzeit die Bildung einer gemischten Kommission, um über die vom Rathaus geforderte Mitbenutzung zu beraten.

Alexander Sepasgosarian13.03.13 00:00

Matías Barceló Frau mit einer seiner Luftaufnahmen von der Bucht von Pollença, 1941. Dort war der Mallorquiner acht Jahre als So

Gesellschaft

"Habe nie einen Schuss abgegeben"

Die Militärbasis in Port de Pollença hat vor kurzem ihr 75-jähriges Bestehen gefeiert. Sie war 1937 im Bürgerkrieg gegründet worden, ihr erster Kommandant war Ramón Franco, der Bruder des spanischen "Generalísimo". Veteran Matías Barceló  erinnert sich.

Alexander Sepasgosarian22.03.12 00:00

Kultur

Große Schau mit Klostergebäck im Militärarchiv von Mallorca

Erstmals hat das militärische Archiv und Kulturzentrum in Palmas Innenstadt seine Pforten geöffnet, um dort traditionelles Weihnachtsgebäck zu offerieren.

13.12.11 00:00

Lokales

Kriegsschiff als Zuschauermagnet

Kommandant David Fernández-Portal war sichtbar stolz auf seine Meteor: "Unser gesamtes Personal an Bord hat eine Chipkarte und all unsere Systeme können auf Bildschirmen überwacht werden."

09.12.11 00:00

Lokales

Rückschlag für Fregatten-Pläne

Das Vorhaben, vor der Küste von Santa Ponça (Calvià) eine ausgediente Fregatte der spanischen Marine zu versenken, hat einen weiteren Rückschlag erlitten. Der zentrale Gerichtshof, die Audiencia Nacional, hat die Klage der Gemeinde Calvià abgewiesen, die das Projekt unbedingt verwirklichen möchte. Die Idee ist, durch das Versenken des Kriegsschiffes ein künstliches Riff und damit eine Attraktion für Tauchtouristen zu schaffen.

12.10.11 00:00