Etiqueta 'Bekleidung'
Man muss erst lange suchen, um dann vielleicht etwas zu finden.

Lokales

Kinderbekleidung kaum zu haben auf Mallorca

Das liegt daran, dass Geschäfte mit einer Größe von über 400 Quadratmetern noch nicht öffnen dürfen. Und die Abwicklung von Bestellungen im Web dauert Wochen.

Ingo Thor16.05.20 10:56

José Márquez mit einer von "seinen" Tüten.

Gesellschaft

Ein Mallorquiner als Gesicht für C&A

José Márquez arbeitet in Palma auf Mallorca bei C&A. Bald kennen Kunden des Bekleidungshändlers in ganz Europa das Gesicht des Verkäufers ...

MM-Redaktion 17.05.19 09:59

Tropische Temperaturen und nackte Tatsachen in Palma.

Lokales

Touristen spazieren halbnackt durch Palma

Bei tropischen Temperaturen entblättert sich so mancher Tourist und geht in Badehose oder Bikini auf Besichtigungstour. Die Polizei schreitet eher selten ein.

MM-Redaktion 26.07.18 10:19

Der in Palma de Mallorca stationierte Flugbegleiter (2.v.r.) trat gemeinsam mit seinen deutschen Kolleginnen und Kollegen auf, u

Wirtschaft

Germania-Mitarbeiter aus Mallorca präsentiert Uniform

Der am Airport in Palma stationierte Flugbegleiter (2.v.r.) trat gemeinsam mit seinen deutschen Kolleginnen und Kollegen auf, um die Arbeitsbekleidung des Unternehmens vorzuführen.

Alexander Sepasgosarian03.05.18 16:06

Taxis auf den Balearen führen die Farbe Weiß.

Wirtschaft

Neue Kurzhosenuniform für Palmas Taxifahrer

Palmas Taxifahrer müssen im Sommer Uniform tragen – zumindest wenn sie in kurzen Hosen im Auto sitzen wollen. Vorgeschrieben sind dann Bermudas und Polo-Hemd.

MM-Redaktion 03.05.18 09:15

Der "Esprit"-Laden in der Calle Sindicato im Zentrum von Palma de Mallorca wurde bereits im Januar 2012 geschlossen, ein Jahr na

Wirtschaft

"Esprit" muss millionenschwere Entschädigung zahlen

Die Bekleidungskette hatte ihre Filiale im Zentrum von Palma de Mallorca nur ein Jahr nach der Eröffnung wieder geschlossen und damit gegen geltende Verträge verstoßen.

04.10.16 16:59

Polizeieinsatz in Peguera.

Lokales

Gefälschte Fußball-Trikots auf Mallorca beschlagnahmt

In der Deutschenhochburg Peguera auf Mallorca sind 10.000 gefälschte Markenartikel sichergestellt worden, vor allem Trikots von Barça und Real Madrid.

05.05.16 09:41

Die Fotomontage zeigt, wie das Einkaufszentrum S'Estada einmal aussehen soll.

Tourismus

C&A will auch S'Estada bekleiden

Der niederländische Modekonzern C&A wird 2016 eine Filiale im geplanten Einkaufszentrum S'Estada in Coll d'en Rebassa eröffnen.

Alexander Sepasgosarian30.03.15 16:44

Das ehemalige Borne-Kino am Paseo del Borne in Palma beherbegt heute das Modegeschäft Zara.

Tourismus

Grünes Licht für Umbau am Borne

Der Modekonzern Inditex hat von der Stadt Palma die Genehmigung erhalten, das Zara-Gebäude am Borne umzugestalten.

Alexander Sepasgosarian25.02.15 10:25

Das Einkaufszentrum S'Estada in Palma de Mallorca im Modell.

Tourismus

H&M expandiert auf Mallorca

Bald noch mehr Shopping-Möglichkeiten auf Mallorca: H&M setzt auf das künftige Einkaufszentrum S'Estada bei Carrefour in Coll d'en Rabassa.

Michael Maier12.12.14 10:31

Anwohner entdeckten einen Teil der Beute in der Nähe von Andratx.

Lokales

Dieb ist auf Damenunterwäsche fixiert

Rätselhafte Diebstahlsserie auf Mallorca: Offenbar hat es ein Langfinger im Raum Sa Coma bei Andratx gezielt auf Damenunterwäsche abgesehen. Ein Teil seiner Beute wurde jetzt in den Gärten von Son Llobera sichergestellt. Einige Anwohnerinnen sind deswegen höchst beunruhigt. Derzeit dauern die Ermittlungen an.

Michael Maier22.09.14 00:00

Das Hemd mit der umstrittenen Botschaft. Hinten ist offenbar der Name des Lokals aufgedruckt. Foto: Més per Mallorca

Lokales

"Oberbayern" zieht umstrittene T-Shirts zurück

Das Lokal "Oberbayern" an der Playa de Palma hat die umstrittenen Hemden zurückgezogen, wegen denen die linke Oppositionspartei auf Mallorca, Més, Anzeige erstattet hatte. Der spanische Diskotheken-Verband übte ebenfalls Kritik. 

Jonas Martiny13.08.14 00:00

Das Hemd mit der umstrittenen Botschaft. Hinten ist offenbar der Name des Lokals aufgedruckt.

Lokales

Anzeige wegen Frauenfeindlichkeit an der Playa de Palma

Die linke Oppositionspartei Més per Mallorca hat eine Beschwerde gegen das Lokal "Oberbayern" an der Playa de Palma auf Mallorca eingereicht. Dort sollen Hemden verteilt worden sein, die mit einer frauenfeindlichen Botschaft bedruckt waren. Das berichtet die spanische Tageszeitung "Ultima Hora" am Dienstag.

Jonas Martiny12.08.14 00:00

In Badebekleidung kann man künftig nur noch an Strand und auf der Meerespromenade flanieren, jedoch nicht mehr im Zentrum von Pa

Lokales

In Badehose nur noch an den Strand

Mit den Stimmen der PP-Mehrheit hat das Stadtparlament von Palma vergangene Woche die umstrittene neue Stadtverordnung auf den Weg gebracht. Die "Ordenanza Cívica", ein Regelwerk für das Zusammenleben von Bürgern und Gästen, wird jetzt öffentlich ausgelegt und soll am 1. Mai 2014 in Kraft treten.

26.12.13 00:00

Zurzeit entwirft Miquel Adrover Kollektionen für das Nobel-Öko-Label Hess.

Tourismus

Vom Putzmann zum Chefdesigner

Der mallorquinische Modedesigner Miguel Adrover pflegt sein Image als Rebell: Der Bauernsohn aus Calonge beendete mit zwölf Jahren die Schule , arbeitete in den Mandelhainen seiner Familie, als Taxifahrer in Ägypten und als Putzmann in New York. Dort blieb er 19 Jahre lang, legte als Modemacher und Fashiondesigner eine kometenhafte Karriere hin.

02.10.13 00:00

Nur mit Badetextilien in die Stadt? Das soll einer geplanten Verordnung zufolge bald nur noch an der Strandpromenade erlaubt sei

Lokales

Nicht ohne dein Hemd!

Getreu dem Vorbild Barcelona wird nun auch in Palma geprüft, Nacktheit im Stadtbild zu verbieten. Urlauber und Einwohner sollen dann bei Sommerhitze auf Mallorca nicht mehr mit nacktem Oberkörper oder in Badehose und Bikini durch die Straßen flanieren dürfen. Ausgenommen sind die erste Linie am Meer, also die Strandpromenade an der Playa de Palma.

Alexander Sepasgosarian06.08.13 00:00

Politik

120.000 Euro für Berufskleidung

Die Bediensteten der balearischen Staatskanzlei brauchen neue Uniformen und neue Schuhe. Dafür stehen in den kommenden zwei Jahren mehr als 120.000 Euro zur Verfügung. Der Etatposten wird als zu hoch kritisiert.

04.01.12 00:00